A-
A+

Darum gibt's die Manuale!

 Die neuen Manuale – was sie leisten

Die Blauen Manuale sind ein zentraler Bestandteil sowohl der inneren Struktur als auch der äußeren Wahrnehmung von CCC, TZM und der beteiligten Kliniken.

Damit dieses Instrument optimal wirksam bleibt, aktualisieren wir das Konzept der Manuale und vereinfachen ihre Erarbeitung:


Aktuelles Konzept, effiziente Erstellung

  •  Ab Sommer 2019 gibt es für alle Mitglieder des TZM eine neue Online-Datenbank. Diese Datenbank dient der Erstellung, Publikation und Aktualisierung der Manuale. Recherche- und Notiz-Funktionen erleichtern den punktgenauen Online-Zugang zu allen Inhalten. E-Books und gedruckte Bücher stehen weiterhin für alle Nutzungsgewohnheiten zur Verfügung: mit neuer, übersichtlicher Gestaltung.

  • Neue, übersichtliche SOPs für Herausgeber und Autoren steigern die Effizienz der Manual-Erstellung. Die SOPs gelten ab sofort.

Optimale Wahrnehmung

Die neuen Manuale gewährleisten:

Kontinuierliche Dokumentation der eigenen Arbeit

  • Die Zusammenarbeit innerhalb der Projektgruppen und der erzielte Konsens werden dokumentiert.
  • Der eigene Therapie-Approach wird dargestellt.

Hoheit über die Inhalte

  • Die Projektgruppen legen die Inhalte ihrer Manuale unabhängig von Dritten selbst fest.

  • Die Voraussetzungen zur Veröffentlichung und ihr Zeitpunkt werden selbst bestimmt.

Profilierung des TZM als Gesamtheit

  • Die Manuale dienen der Außendarstellung eines Teils der Arbeit von TZM, CCC und der beteiligten Kliniken (z. B. für Zertifizierungen).

  • Als einheitlicher Publikationsort sind die Manuale ein Teil der Marke TZM.

Erreichbarkeit des onkologisch tätigen Umfelds

  • Indem aktuelle Entwicklungen interdisziplinär aufgearbeitet werden, findet kontinuierliche Fortbildung statt.  

  • Niedergelassene Kollegen finden ein ihnen bekanntes Medium vor, an dem sie zudem mitarbeiten können. Das trägt zur Identifizierung mit den Manualen und zur Adhärenz zum TZM bei.

Erreichbarkeit der Scientific Community

  • Die einzelnen Artikel der Manuale sind zitierfähig wie andere Artikel auch.  

  • Sie können in Wissensdatenbanken eingebunden werden.

Aktualität

  • Manual-Artikel können online zeitnah geändert, neue Erkenntnisse (Kongresse, Paper etc.) umgehend eingepflegt und publiziert werden.