A-
A+

Passende und leckere Rezepte für Patienten mit Krebs

Sterneküche für zu Hause: Rezept-App HealthFood

Gesund, kreativ und kulinarisch – unter dem Motto „Sterne kochen für die Gesundheit“ finden Tumorpatienten in der kostenfreien Rezept-App HealthFood viele geschmackvolle Gerichte von den Sterneköchen Eckart Witzigmann, Hans Haas, Martin Fauster und Tohru Nakamura. Die vielen anschaulichen Bilder und animierenden Videos, wie z.B. Zwiebel schneiden, Fisch entgräten und Huhn zerlegen, wecken die Lust am Kochen und Genießen auf ganz besondere Weise.

HealthFood
Fausterrezepte
Zander mit Rote Bete Graupen

 

Die Koch-App des Tumorzentrums München mit Tipps und Rezepten aus der Spitzengastronomie von Eckart Witzigmann, Hans Haas, Martin Fauster und Tohru Nakamura.

 

Alle Rezepte und Küchentipps sind an Bedürfnisse von Krebspatienten angepasst. Sie stammen direkt aus der Spitzengastronomie und werden um Hinweise aus der Ernährungsberatung ergänzt. Ob kalorienarme Gerichte zur Gewichtsabnahme bzw. -stabilisierung oder energiereiche Speisen zur Gewichtszunahme – die App gibt leckere Ideen für jeden Lebensabschnitt. Auch Tumorpatienten, die nur kleine Mengen essen können, dafür aber viele Mahlzeiten über den Tag verteilt einnehmen, erhalten wertvolle Tipps sowie Empfehlungen für eiweißreiche Rezepte, die ihnen die bedarfsdeckende Ernährung erleichtern sollen. Grundsätzlich sollten sich an Tumoren erkrankte Menschen genauso ernähren wie gesunde.

Erstrebenswert ist vor allem eine vielseitige und ausgewogene Ernährung. Diesem Grundsatz entsprechen unsere Rezepte. Sie sind somit genauso gut auch geeignet Krebserkrankungen vorzubeugen. Hierzu passend sagte bereits Pfarrer Kneipp:

„Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke“

(Sebastian Kneipp)


In der mobilen Rezeptesammlung gibt es  Vor-, Haupt- und Nachspeisen und passend dazu eine Zutatenliste sowie eine Schritt-für-Schritt-Kochanleitung mit tollen Fotos, die auch als Audio wiedergegeben werden kann. Die App zeigt auf, wie lange das Rezept in der Umsetzung benötigt, bevor das Gericht final auf den Tisch kommt. Alle Zutaten lassen sich in eine Einkaufsliste übernehmen. Außerdem ist es möglich, ein Rezept als Favorit zu speichern. Gern rechnet die App die Mengenangaben auch auf mehr Gäste hoch. Zu jedem Rezept gibt es eine Einführung zu gesundheitsfördernden Wirkungen von Lebensmitteln, Inhaltsstoffen und/oder zu krankheitsspezifischen Aspekten. Diese wurden von der Ernährungswissenschaftlerin Veronika Flöter, die die TZM-Beratungsstelle Ernährung und Krebs betreut, verfasst.

Die App soll einen Beitrag zu einer gesunden und wohlschmeckenden Ernährung leisten. Sie ist kostenfrei und für iPhone und Android Nutzer erhältlich. Das Ernährungsteam des Tumorzentrum München und die Witzigmann Academy wünschen Ihnen viel Spaß beim Einkaufen, Kochen und Genießen!


Hier geht es zum Download:

 

Erste Rezepte der Koch-App sind auch online in unserem Opens external link in new windowErnährungsblog zu finden.

Regelmäßige Rezepte mit Expertentipps: Ernährungsblog für Krebspatienten

"Der Mensch ist, was er isst"

(Ludwig Feuerbach)

Eine perfekte Kombination aus saisonalen Rezeptideen und wissenswerten Tipps der Ernährungswissenschaftlerin Veronika Flöter bietet der Opens external link in new windowErnährungsblog des Tumorzentrums München. Leckere Gerichte vom Profikoch und einer Tumorpatientin, die einfach zu Hause umgesetzt werden können, machen Lust auf mehr. Ergänzt werden sie mit interessanten Hinweisen zu den Themen nachhaltige Lebensmittelauswahl und gesundheitsfördernde Inhaltsstoffen sowie zu den speziellen Anforderungen für Patienten mit Krebs. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf gesunden und geschmackvollen Rezepten, die sich gut eignen, um einem Gewichtsverlust entgegenzuwirken. Wer sich bequem per E-Mail über neue Blogeinträge informieren lassen möchte, kann sich gern für den Newsletter des Ernährungsblogs einschreiben.

 

Sie sind auf Facebook unterwegs? Dann schauen Sie bei unserem Opens external link in new windowFacebookprofil „Gesund genießen“ vorbei!

 

Lesen Sie hier die aktuellen Einträge unseres Blogs:

 

28.11.2016

Lammkeule, Koriandergremolata, Spitzkohl und Shiitake – Ein Rezept von Tohru Nakamura

Gremolata ist eine Würzmischung mit frischen Kräutern die ursprünglich aus der italienischen Küche stammt. Sie schmeckt erfrischend und eignet sich … weiter lesen

28.11.2016

Miso-Suppe –Ein Basisrezept von Tohru Nakamura

Der Buchenpilz (Shimeji) ist in Japan sehr beliebt und hat ein nussiges Aroma. Seidentofu enthält einen hohen Feuchtigkeitsanteil und ist … weiter lesen

25.11.2016

Linsensuppe mit lauwarmem Räucheraal – ein Rezept von Hans Haas

Linsensuppe ist ein absoluter Klassiker zur Winterzeit. Wenn es draußen kälter wird, wärmt diese Suppe wunderbar von Innen. Die hier … weiter lesen

21.11.2016

Schüttelbrotravioli mit Topfen – ein Rezept von Herbert Hintner

Schüttelbrot bezeichnet ein in Südtirol verbreitetes hartes, aber trotzdem knuspriges Fladenbrot. Durch seine Konsistenz ist es lange haltbar. Traditionell wird … weiter lesen

16.11.2016

Einheimisches Weidelamm mit Thymiangremolata – ein Rezept von Herbert Hintner

Unter Gremolata versteht man eine Kräuter-Würzmischung aus der Italienischen Küche. Zu den klassischen Zutaten gehören Petersilie, Zitronenschale und Knoblauch. Mittlerweile … weiter lesen

11.11.2016

Gemüsefond – ein Basisrezept von Herbert Hintner

Gemüsefond eignet sich hervorragend als Grundlage und als Ergänzung für zahlreiche Gerichte. Ich verwende ihn auch gerne anstelle von Fleischfonds, … weiter lesen

Kochbuch "Gesund und köstlich" gibt Krebspatienten die Freude am Essen zurück

Erschienen in Kooperation mit der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. - ISBN 978-3-933012-25-8

Dass genussvolles Essen auch bei einer Krebserkrankung möglich ist, zeigt dieses Kochbuch: In „Gesund und köstlich“ bündeln das Tumorzentrum München und die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. viele leckere, gesunde Gerichte für Genießer, angepasst an die besonderen Bedürfnisse von Tumorpatienten.

Das Kochbuch enthält 31 kommentierte Rezepte des Tantris-Chefkochs Hans Haas. Das Spektrum reicht von der Bärlauch-Sauerrahm-Paste über Kürbis-Orangen-Suppe und Lachs mit marinierten Gurkennudeln bis hin zu Ziegentopfen auf Chicorée. Abgerundet wird das Buch durch ein Kapitel zur Kennzeichnung von Biolebensmitteln, die in Zeiten wiederkehrender Lebensmittelskandale immer mehr an Bedeutung gewinnen. Gemeinsam mit Sternekoch Hans Haas wurden zuletzt neun vegetarische Rezepte ergänzt. Außerdem enthält die zweite Auflage des Kochbuchs „Gesund und köstlich“ wertvolle Tipps zum Umgang mit Nebenwirkungen und informiert Krebspatienten, was sie bei vegetarischer Ernährung beachten sollten.

Das Buch ist im Buchhandel oder direkt im LUKON-Verlag (info@Lukon.de) zum Preis von 13,90 Euro erhältlich (64 Seiten, Ringheftung). Zwei Euro des Verkaufspreises kommen direkt der Arbeit des Tumorzentrums München und der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. zugute.